Was steht auf dem Stein?

Den Weihestein stiftete Iulia Tiberina, Frau des Legionsoffiziers (Centurio) Quintus Julius Flavius. Die Römer waren offen für die Aufnahme von Kulten anderer Religionen ihres Imperiums. Sie sahen offenbar einen Zusammenhang zwischen der Verehrung der orientalischen Göttinnen Isis und Kybele und der erhofften Heilwirkung der Wasser und Bäder.

Weihestein aus dem römischen Aachen