Wer hat den Schatz vom Lousberg geklaut?

Mehrere Wochen nach dem Ende der Franzosenherrschaft, am 1./2. April 1814, sprengten einige mecklenburgische Soldaten und Aachener Bürger den Sockel des Tranchot-Obelisken, um an die darin eingemauerten Münzen und Medaillen zu kommen. Dabei zerbrach der Obelisk und stürzte den Hang hinab. Die Preußen ersetzten beim Wiederaufbau die französische durch eine deutsche Inschrift und brachten auf der Spitze den preußischen Adler an.

Der Tranchot – Obelisk